Die RSK  
   Suchtprävention  
   Gesundheitsförderung  
    Projekte  
   Kontakt
 
 

Gesundheitsförderung


Greifswald - Gesundheitszentrum des Nordens


Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen.


Die Verantwortung für Gesundheitsförderung liegt deshalb nicht nur beim  Gesundheitssektor, sondern bei allen Politikbereichen und zielt über die Entwicklung gesünderer Lebensweisen hinaus auf die Förderung von umfassendem Wohlbefinden. (Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung)


Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen alle Kommunen Gesundheitsziele, die auf die Bedürfnisse der Bevölkerung der jeweiligen Region abgestimmt sind. Deshalb arbeitete Greifswald unter Federführung des Arbeitskreises B “Gesundheit“ im Stadtmarketing an der Erarbeitung und Umsetzung der Gesundheitsziele.


Von der Bürgerschaft wurden am 03.11.2008 die Gesundheitsziele für die Universitäts- und Hansestadt Greifswald beschlossen.


Die Wirksamkeit der Bemühungen auf dem Gebiet der Gesundheitsvorsorge wird wesentlich erhöht, wenn alle auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Zur Umsetzung der Gesundheitsziele wird der Stadtmarketingarbeitskreis "Gesundheit" alle Akteure zusammenführen und erste Projektvorstellungen der Bürger gemeinsam umsetzen.


Beispiele


  1. Umsetzung der Gesundheitsziele bis 2015 in allen Greifswalder Schulen (Zertifizierung „Gesunde Schule“)

  2. Schaffung eines „Trimm–Dich–Pfades“ in der Stadt für alle Altersstufen

  3. Ernährung und Bewegung für Übergewichtige (Trainingsgruppen für unterschiedliche Altersgruppen)

  4. Modellprojekt Stresstoleranz für Jugendliche

  5. Projekt „Familie im Dialog“ – Familog

  6. Gesundheitsparcours für Kinder und Jugendliche






Gesundheitsziele


Von der Bürgerschaft wurden am 03.11.2008 folgende Gesundheitsziele beschlossen:

1. Präventive und bedarfsgerechte Familienförderung (starke Familien)

2. Förderung von Umweltbildung, -erziehung und –information (gesunde Umwelt)

3. Sensibilisierung für bewusste Ernährung

4. gesundes Aufwachsen und aktiv im Alltag sein (aktive Menschen)

  1. 5.Erhöhung der gesundheitlichen Kompetenz und Verbesserung der individuellen Lebenslage (Wohlbefinden)



Mit der Verankerung der Gesundheitsziele als Grundlage kommunalen Handelns werden durch die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen, um die Gesundheitserziehung legitimiert vor Ort gestalten zu können und verbindliche Zielsetzungen in der Gesundheitsvorsorge zu formulieren.






Aktivitäten


Gesunde Schule


2009


  1. IGS „Erwin-Fischer“, Zertifikat „Gesunde Schule“, Übergabe am 30.03.2009

  2. Käthe-Kollwitz-Grundschule, Zertifikat „Gesunde Schule“,

  Übergabe am 18.11.2009


2010


  1. Evangelisches Schulzentrum Martinschule, Zertifikat „Gesunde Schule“, Übergabe am 04.06.2010

  2. Erich-Weinert-Grundschule - Übergabe Zertifikat "Gesunde Schule" am 21.12.2010


2011


· Regionale Schule „Caspar David Friedrich“

Übergabe Zertifikat „Gesunde Schule am 24.11.2011


· Grundschule „Karl Krull“

Übergabe Zertifikat „Gesunde Schule“ am 27.01.2012


2012


• IGS „Erwin Fischer“

Rezertifizierung „Gesunde Schule“ am 13.03.2012


• Grundschule „Greif“

Übergabe Zertifikat „Gesunde Schule“ am 27.03.2012



2012 geplant:

Gymnasium „Friedrich Ludwig Jahn“

Allgemeine Förderschule „Johann Heinrich Pestalozzi“




Kurse zur Stressbewältigung

für Kinder ab Kl. 6,  für Jugendliche in Kl. 11/12,  für gestresste Kinder in Kl. 5



Gesundheitsparcours für Kinder und Jugendliche


2009
  1. 07.10.09 - Gesundheitstag in Wrangelsburg, Klassenstufe 6, 60 Schüler der IGS „Erwin-Fischer“

  2. 21.10.09 Gesundheitstag auf dem Gelände des Schülerfreizeitzentrums - Klassenstufe 3, 60 Schüler der Grundschule „Greif“

  3. 18.11.09 Kurs-Beginn „Ernährung und Bewegung für Übergewichtige“ für Schüler der IGS „Erwin-Fischer“ Klassenstufe 5/6       


2010

  1. 25.05.10 Gesundheitstag in Wrangelsburg, Klassenstufe 4, 37 Schüler der Erich-Weinert-Grundschule

  2. 03.06.10 Gesundheitstag in Wrangelsburg, Klassenstufe 4, 56 Schüler der Karl-Krull-Grundschule






Gesundheitstag in Gristow


Im Naturerlebnispark Gristow fand am 09.06.2011 ein Gesundheitstag für die Grundschulen „Erich Weinert“ und „Karl Krull“ statt. Diese Veranstaltung war vom Arbeitskreis „Gesundheit“ im Stadtmarketing vorbereitet worden. In Workshops wurden Beschäftigungen für die Schüler angeboten, die inhaltlich an den Gesundheitszielen der Universitäts- und Hansestadt Greifswald orientiert waren.


Stand – Familienpflanze

(Gesundheitsziel 1 - starke Familien)

Stände – Umweltquiz / Ponyreiten / Basteln mit Naturmaterial

(Gesundheitsziel 2 – gesunde Umwelt

Stand - Gesunde Ernährung

(Gesundheitsziel 3 – bewusste Ernährung)

Stand – Sport und Spiel im Verkehrsgarten

(Gesundheitsziel 4 – aktive Menschen)

Stand – Mundhygiene und Zahngesundheit

(Gesundheitsziel 5 – Wohlbefinden)



Die Beteiligten (Schüler, Lehrer, Schulleiter, Eltern, Standbetreuer) schätzten ein, dass der Gesundheitstag inhaltlich und organisatorisch gut vorbereitet war. Das Ziel der Veranstaltung, die Sozialkompetenzen der 8- bis 9jährigen Schüler weiter zu entwickeln, wurde mit interessanten Übungen, Tests und sportlichen Einlagen erreicht.

Die 100 Mädchen und Jungen fanden die angebotenen Beschäftigungen interessant, lehrreich und hatten auch Spaß an den Kletter- und Freizeitanlagen des Naturerlebnisparks. Viele wünschten sich eine weitere Veranstaltung zu dieser Thematik.

 

Gesundheitsziele - von der Bürgerschaft am 03.11.2008 für die Universitäts- und Hansestadt Greifswald beschlossen
(PDF 22kB)

  1. Gesundheitsziele.pdf

Die Kommune Greifswald

arbeitet als Koordinator der Gesundheitsaktivitäten:


  1. im Verein „Vernetzte Gesundheit e.V.“

  2. als Mitglied des Gesunde–Städte–Netzwerkes Deutschland

  3. im Arbeitskreis „Gesundheit“ des Stadtmarketings

  4. im Ausschuss für Gesundheit und Soziales

  5. in der AG Sucht & Gesundheit
    - Vernetzungsarbeit ( Regionalkonferenzen)

  6. in der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung (LVG)
    - Gestikus
    - Zertifizierungen